Sachsenrieder Bähnle: Das Rad-Erlebnis auf historischen Eisenbahnspuren

Sachsenrieder Bähnle - Logo

  • Streckenverlauf: Kaufbeuren (Ostallgäu) - Mauerstetten - Linden - Helmishofen - Frankenhofen - Stocken - Sachsenrieder Forst - Ingenried - Schwabbruck - Altenstadt - Schongau (Oberbayern)
  • Wegebeschaffenheit: 89 Prozent Asphalt, 11 Prozent gekieste Wirtschafts- und Forstwege
  • Länge: 34,1 Kilometer
  • Dauer: Rund 2:30 Stunden
  • Aufstieg: 385 Meter, Abstieg: 388 Meter
  • Niedrigster Punkt: 668 Meter, höchster Punkt: 823 Meter

Auf 34 Kilometern und an 24 Stationen erwartet die Radler allerhand Interessantes rund um die historische Eisenbahnstrecke "Sachsenrieder Bähnle", einst geplant und gebaut als Transportstrecke für Braunkohle und Grubenholz.

Vom Ostallgäu nach Oberbayern

Die 2013 eingeweihte Themenradrunde verbindet Kaufbeuren im Ostallgäu mit Schongau in Oberbayern und stellt damit ehemals gewachsene, historische Verbindungen aus der Nutzungszeit der Bahnlinie durch den Sachsenrieder Forst zu den Bergbauorten im westlichen Oberbayern wieder her.

Erlebnisroute auf industriegeschichtlicher Bahnstrecke

Die Erlebnis-Radroute soll die Historie der Bahnverbindung zwischen Kaufbeuren und Schongau vor dem Hintergrund von Tourismusgeschichte im Sachsenrieder Forst, Forstwirtschaft einst und jetzt sowie sozialer und menschlicher Aspekte erlebbar machen.

Geführte Radtouren

Wir bieten geführte Radtouren auf dem Sachsenrieder Bähnle an. » Lesen Sie hier mehr dazu


Sachsenrieder Bähnle

Die 2013 eingeweihte Themenradroute "Sachsenrieder Bähnle" verbindet Kaufbeuren im Ostallgäu mit Schongau in Oberbayern. Auf 24 Stationen erwartet die Radler allerhand Interessantes rund um die historische Eisenbahnstrecke.
pdf-File 7.98 MB