Der Zusam-Radweg von Donauwörth nach Kaufbeuren

Zusam-Radweg - Markierungszeichen
Zusam-Radweg - Markierungszeichen
Bayernnetz für Radler

Der Zusam-Radweg führt von Donauwörth auf überwiegend ebenen Nebenstraßen durch ländliche Gegenden des Zusamtals weiter bis Ziemetshausen. Durch abwechslungsreiche, zum Teil hügelige Landschaft erreicht der Radweg den Kurort Bad Wörishofen, die Heimat Sebastian Kneipps. Der Weg endet in Kaufbeuren.

Von Donauwörth bis Pfaffenhofen a.d. Zusam wird der Donauradweg benutzt. Die Strecke verläuft vorwiegend auf asphaltierten Nebenstraßen oder auf Wegen abseits vom Straßenverkehr.


Stationen und Sehenswürdigkeiten an der Strecke

  • Donauwörth
    Ehemalige Freie Reichsstadt mit Fuggerhaus (jetzt Landratsamt), katholische Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt (spätgotische, dreischiffige Hallenkirche), barocke Kloster- und Wallfahrtskirche Heilig Kreuz (Kreuzreliquie aus dem byzantinischen Reichsschatz), Käthe-Kruse-Puppenmuseum
  • Pfaffenhofen a.d. Zusam
    Katholische Pfarrkirche St. Martin
  • Wertingen
    Katholische Pfarrkirche St. Martin
  • Violau (Gemeinde Altenmünster)
    Wallfahrtskirche St. Michael (Rokokoausstattung), Sternwarte
  • Ziemetshausen
    Katholische Pfarrkirche St. Peter und Paul, Wallfahrtskirche Maria Vesperbild
  • Bad Wörishofen
    Sebastian-Kneipp-Museum, katholische Stadtpfarrkirche St. Justina, Kurpark Bad Wörishofen, Süddeutsches Photomuseum
  • Irsee
    Ehemaliges Benediktinerkloster
  • Kaufbeuren
    Ehemalige Freie Reichsstadt mit Resten der mittelalterlichen Stadtmauer, Blasiuskapelle, Kunsthaus, katholische Stadtpfarrkirche St. Martin, Crescentiakloster mit Reliquienschrein und Gedenkstätte - » Mehr Sehenswürdigkeiten finden Sie hier

» Zur interaktiven Karte im "Bayernnetz für Radler"

» Bestellen Sie die große "Bayernnetz für Radler"-Papierkarte

» Die App für Android und iOS


Wegweisung Radrunde - Zusam-Radweg - Kloster-Runde

Markierungszeichen an einem Wegweiser in der Kaufbeurer Innenstadt


Quelle: Bayernnetz für Radler