Crescentia-Pilgerweg: Wandern mit innerer Einkehr

Unterwegs auf dem Crescentia-Pilgerweg
Unterwegs auf dem Crescentia-Pilgerweg
Unterwegs auf dem Crescentia-Pilgerweg
Unterwegs auf dem Crescentia-Pilgerweg

Von Kaufbeuren über Ottobeuren und Mindelheim zurück nach Kaufbeuren

Der Pilgerweg führt auf 90 Kilometern durch die hügelige Voralpenlandschaft des Ost- und Unterallgäus. Als Rundweg verbindet er Kaufbeuren mit Irsee, Mindelheim und Ottobeuren. Orte, die im Leben der hl. Crescentia von Kaufbeuren (1682 bis 1744) eine wichtige Rolle gespielt haben.

Der Weg bietet einen Dreiklang von Eindrücken, der von der sehenswerten Allgäuer Landschaft, bedeutenden Kunstwerken und der inneren Einkehr nach dem Vorbild der heiligen Crescentia bestimmt wird.


Authentische Orte

Einer der Wegweiser am Pilgerweg
Markierungszeichen

Der Crescentia-Pilgerweg wurde zwischen den Orten angelegt, die Schwester Crescentia einst besuchte. Sie hatte vielfältige Kontakte von Kaufbeuren zum Kloster Irsee, zur Reichsabtei Ottobeuren und zum Kreuzkloster in Mindelheim.

Kaufbeuren

Mitten in der historischen Altstadt befindet sich die Urzelle Kaufbeurens: das Crescentiakloster. Ausgehend von einem Meierhof, gründete wohl das Edelfräulein Anna vom Hof eine Frauengemeinschaft (1150), die sich im Jahr 1315 dem Franziskanerorden anschloss. Im Jahr 1703 wurde Crescentia aufgenommen. Für viele ist hier die Nähe der Heiligen am intensivsten zu erleben. Sie hat in diesem Kloster 41 Jahre gelebt, unvergessen gewirkt und ist hier gestorben.

Irsee

Vor allem zu Abt Bernhard Beck, zu Prior Meinrad Spieß und zu P. Magnus Remy, dem begabten Maler, unterhielt Crescentia gute Beziehungen.

Ottobeuren

Die beiden großen Äbte Rupert II. Neß und Anselm Erb interessierten sich sehr für Crescentias Frömmigkeit und vor allem für ihre Heilig-Geist-Visionen. Crescentia besuchte Ottobeuren mehrmals und war beeindruckt von den neuen Kirchen- und Klosterbauten.

Mindelheim

Die Kaufbeurer Schwestern fühlten sich den Mindelheimer Franziskanerinnen eng verbunden. Crescentia schrieb ihnen häufig und besuchte sie wiederholt. Die Schwestern der beiden Klöster bezeichneten sich gegenseitig als Basen.


Markierungszeichen

Wegweisung Crescentia-Pilgerweg und Wandertrilogie

Das Markierungszeichen zeigt die hl. Crescentia mit Federkiel, Tintenfass und Papier. Die Symbolik verweist auf ihr Briefapostolat.

Auf dem Weg folgen Sie zwei Formen des Markierungszeichens: Den einfachen, quadratischen Schildern und den Pfeilschildern mit Entfernungsangaben in Gehminuten. Das Bild zeigt einen Schilderstandort mit beiden Formen.


Wegeverlauf

Das Tourenportal zur Hüttensuche und Routenplanung Mehr erfahren >

Für unterwegs: Die Outdooractive-App

Planen Sie mit Outdooractive Ihre Wanderung auf dem Crescentia-Pilgerweg ganz einfach am Rechner oder auf Ihrem Tablet.

Sind Sie dann auf dem Weg unterwegs, empfehlen wir dafür die Outdooractive-App. Installieren Sie die App auf Ihrem Smartphone und suchen Sie in der App nach dem Crescentia-Pigerweg.

Die App ist erhältlich für » Android und » iOS.


Mehr zur App lesen Sie auf » www.outdooractive.com.

Ein Angebot der ALPSTEIN Tourismus GmbH & Co. KG.


In vier Etappen

Wir empfehlen den Wegeverlauf im Uhrzeigersinn von Kaufbeuren über Irsee, Ottobeuren, Mindelheim und über Irsee zurück nach Kaufbeuren in vier Etappen.

Etappe 1

  • Kaufbeuren, Crescentiakloster am Obstmarkt (678 Meter Höhe) > Irsee (755 Meter Höhe) > Oberegg (Gemeindeteil von Unteregg, 740 Meter Höhe)
  • Etappenlänge: 18 Kilometer - Reine Gehzeit: 5 Stunden

Etappe 2

  • Oberegg (740 Meter Höhe) > Ottobeuren (669 Meter Höhe)
  • Etappenlänge: 17 Kilometer - Reine Gehzeit: 5 Stunden

Etappe 3

  • Ottobeuren > Mindelheim (607 Meter Höhe)
  • Etappenlänge: 22 Kilometer - Reine Gehzeit: 6 Stunden

Etappe 4

  • Mindelheim > Irsee > Kaufbeuren, Crescentiakloster
  • Etappenlänge: 28 Kilometer - Reine Gehzeit: 7 Stunden

Wenn Ihnen die Etappe 4 zu lang ist, gehen Sie nur die Strecke von Mindelheim nach Irsee (20 Kilometer) und fahren Sie von Irsee nach Kaufbeuren mit dem Bus der Linie 26 (Kaufbeuren - Kemnat - Irsee - Kaufbeuren) der Ostallgäuer Verkehrs Gemeinschaft oder mit dem Taxi (rund 18 Euro).

Aufstieg

1377 Höhenmeter

Abstieg

1377 Höhenmeter


» Ausführliche Etappenbeschreibungen der wichtigsten Orte am Weg finden Sie hier


Zeiten

Die beste Zeit für eine Wanderung auf dem Crescentia-Pilgerweg sind die Monate von Mai bis Oktober. Bis März kann noch Schnee liegen und ab November setzt die Dunkelheit zu früh ein.


Ausrüstung

Bitte tragen Sie gutes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung. Unterstellmöglichkeiten gegen Regen sind auf dem Pilgerweg nicht sehr häufig anzutreffen. Eine Sitzunterlage empfiehlt sich, falls einmal keine Sitzbank zur Verfügung steht.


Verpflegung

Bitte bringen Sie ausreichend Verpflegung (Essen und Trinken) mit.

Unterwegs gibt es durchaus Gastronomiebetriebe, Bäckereien und Supermärkte. Da die Öffnungszeiten jedoch nicht einheitlich sind und sich nicht unbedingt mit den üblichen Zeiten einer Pilgerwanderung decken, empfiehlt sich eine ausreichende Versorgung im eigenen Rucksack.

Unterkünfte

Unterkünfte und Gastronomiebetriebe sortiert nach den vier Etappen finden Sie auf einer eigenen Seite:

» Unterkünfte und Gastronomie am Pilgerweg


Aktuelle Wegehinweise und Meldung von Wegemängeln

Es kommt immer wieder vor, dass Wege gesperrt sind. Gründe können Instandsetzungsarbeiten oder die Holzernte sein. Auf der Seite » Aktuelle Wegehinweise finden Sie Meldungen. Dort können Sie uns auch Wegemängel melden.


Parken in Kaufbeuren

Wenn Sie alle vier Etappen gehen und Ihr Fahrzeug während Ihrer Pilgerwanderung in Kaufbeuren parken möchten, empfehlen wir Ihnen zwei Parkhäuser:

  • Sparkassen-Parkhaus-Süd - Innere Buchleuthenstraße 13 - 500 Stellplätze - Einfahrtshöhe: 2,00 Meter - Tagespreis: 7,00 Euro
  • Parkhaus am Kunsthaus - Alte Weberei 4 - 530 Stellplätze - Einfahrtshöhe: 2,05 Meter - Tagespreis: 6,50 Euro

Weitere Parkmöglichkeiten finden Sie auf der Seite » Parken in Kaufbeuren.


Öffentliche Toiletten

Ein wichtiges Thema: Wo am Pilgerweg finden Sie ein öffentliches WC? Hier die Übersicht:

Anfang Etappe 1

  • Kaufbeuren: In der Straße Rosental - Geöffnet täglich - Kostenlos
  • Kaufbeuren: Am Obstmarkt hinter dem Gasthof Rose - Geöffnet täglich - Kostenlos

Auf der Etappe 1 und Etappe 4

  • Irsee: Öffentliches WC im Bürgerhaus Irsee, Meinrad-Spieß-Platz 1, auf der rechten Gebäudeseite im Untergeschoss und erreichbar über eine Außentreppe - Es ist nur das Herren-WC immer geöffnet und kann von beiden Geschlechtern genutzt werden - Geöffnet täglich 24 Stunden

Ende Etappe 2 / Anfang Etappe 3

  • Ottobeuren: Am Marktplatz - Eingang rechts im Erdgeschoss des Rathauses - Geöffnet täglich von 8:00 bis 18:00 Uhr - Kostenlos

Ende Etappe 3 / Anfang Etappe 4

  • Mindelheim: Das dem Pilgerweg am nächsten gelegene WC ist die "Nette Toilette" im Weberhaus, Mühlgasse 1 - 11:00 bis 14:00 Uhr und 17:30 bis 23:00 Uhr, Montag ist Ruhetag
  • Mindelheim: Öffentliches WC in der Kirchgasse 15 / Einlasstor - täglich 8:00 bis 18:00 Uhr, im Sommer 8:00 bis 19:00 Uhr
  • Mindelheim: Öffentliches WC im Rathaus, Maximilianstraße 26 - Montag bis Freitag von 8:00 bis 12:30 Uhr und von 14:00 bis 17:00 Uhr, Donnerstag von 8:00 bis 18:00 Uhr

Begleitete Pilgerwanderungen 2017

Möchten Sie den Crescentia-Pilgerweg allein oder in einer kleinen Gruppe gehen? Möchten Sie individuell unterwegs sein? Dann steht Ihnen unsere Tourist Information mit Empfehlungen und Tipps zur Verfügung.

Oder Sie nehmen unsere organisierten Angebote wahr. Das Kaufbeurer Crescentiakloster und Kaufbeuren Marketing bieten begleitete Pilgerwanderungen auf dem Crescentia-Pilgerweg an.

» Alle Pilgerwanderungen 2017 finden Sie hier


Pauschale "Der Pilgerweg in vier Etappen"

Pilgern Sie an einem verlängerten Wochenende den ganzen Crescentia-Pilgerweg. Folgen Sie in vier erlebnisreichen Etappen den Spuren der hl. Crescentia von Kaufbeuren durch das Allgäu.

Sie verbringen drei Nächte in einem Kaufbeurer Hotel oder einem Haus in der Umgebung je nach gebuchtem Gastgeber bei eigener Anreise. Ihre Gastgeber fahren Sie an jedem Tag zum Etappenstart und holen Sie am Etappenende wieder nach Kaufbeuren.

Dieses Angebot ist buchbar von April bis Oktober jeweils von Donnerstag bis Sonntag oder von Freitag bis Montag.

» Zum Angebot "Der Crescentia-Pilgerweg in vier Tagesetappen"


Crescentia-Pilgerweg - Impressionen

Unterwegs auf dem Crescentia-Pilgerweg
Unterwegs auf dem Crescentia-Pilgerweg
Unterwegs auf dem Crescentia-Pilgerweg
Unterwegs auf dem Crescentia-Pilgerweg
Unterwegs auf dem Crescentia-Pilgerweg
Unterwegs auf dem Crescentia-Pilgerweg
Unterwegs auf dem Crescentia-Pilgerweg
Unterwegs auf dem Crescentia-Pilgerweg
Unterwegs auf dem Crescentia-Pilgerweg
Unterwegs auf dem Crescentia-Pilgerweg
Unterwegs auf dem Crescentia-Pilgerweg
Unterwegs auf dem Crescentia-Pilgerweg
Unterwegs auf dem Crescentia-Pilgerweg
Unterwegs auf dem Crescentia-Pilgerweg
Unterwegs auf dem Crescentia-Pilgerweg
Unterwegs auf dem Crescentia-Pilgerweg