App

Begleiter gesucht?

» Gastfreund-App
» Allgäu-App
» Outdooractive-App

Für Android, für iOS und für Sie

Tourist Information Kaufbeuren

Tourist Information
08341 437 190

» Persönliche Beratung
» Prospekte bestellen
» Gastgeber finden
» Für Reisegruppen

Mo, Di: 09:30 - 17:00
Mi: 09:30 - 14:00
Do, Fr: 09:30 - 17:00

» E-Mail senden
» Wir bei Facebook

Seitenbewertung

Bewertung
Ist diese Seite hilfreich?*

Die Kaufbeurer Fußgängerzone ist neu gestaltet

Kaufbeurer Fußgängerzone
Kaufbeurer Fußgängerzone
Kaufbeurer Fußgängerzone
Kaufbeurer Fußgängerzone
Kaufbeurer Fußgängerzone
Kaufbeurer Fußgängerzone


Kaufbeurer Fußgängerzone erstrahlt in neuem Glanz

Nach weniger als einem Jahr Bauzeit wurde die neu gestaltete Kaufbeurer Fußgängerzone im November 2017 durch Oberbürgermeister Stefan Bosse feierlich eröffnet. Tausende Besucherinnen und Besucher ließen sich das nicht entgehen.

Der Startschuss fiel im März 2017. Um die Sanierung bis zum Jahresende abschließen zu können, wurde an mehreren Abschnitten parallel gearbeitet. Die Belieferung der Innenstadt-Geschäfte war gewährleistet. Der Fußgängerverkehr wurde während der gesamten Bauzeit aufrechterhalten.

Wichtig war von Anfang an die Information und Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger - bei Veranstaltungen wie den monatlichen Informationsrunden zum Baufortschritt, über das begleitende Baustellenmarketing sowie online auf www.kaufbeuren-baut.de

Neue Qualität für Gäste und Kunden

Die neue Oberfläche mit Steinen aus dem Bayerischen Wald ist schön zu begehen und gut befahrbar mit Kinderwagen, Gehhilfen sowie Rollstuhl. Die neuen Lampen sind dezent aber leistungsstark und bringen Licht nicht nur auf dem Boden sondern inszenieren die Fassaden und damit die Architektur der Altstadt. Kaufbeuren setzt damit seinen Lichtmasterplan für die Innenstadt weiter um.

Kostenfreies öffentliches BayernWLAN ist zudem in der gesamten Fußgängerzone nun verfügbar. Die bisherigen Brunnen, ergänzt um einen Trinkbrunnen, sowie neue Sitzbänke und stabile Mülleimer runden die hohe Aufenthaltsqualität ab.

Baustellenmarketing

Die gesamte Bauphase wurde von einem Projektmanagement mit Baustellenmarketing begleitet. Die drei zentrale Botschaften waren

  • alle Geschäfte sind immer erreichbar
  • alle Parkplätze sind immer erreichbar
  • viele Veranstaltungen und Aktionen

und wurden während der rund neunmonatigen Bauphase verbreitet, um die Belastungen für den Handel möglichst klein zu halten.

Erhöhte Förderung der Neugestaltung

Die Kosten für die Sanierung und Neugestaltung der Fußgängerzone belaufen sich auf knapp fünf Millionen Euro, davon werden 1,1 Millionen Euro durch das Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm IV-Aktive Zentren und den Struktur- und Härtefonds für städtebauliche Erneuerungsmaßnahmen gefördert.


Zahlen, Daten und Fakten

Kaufbeurer Fußgängerzone
Kaufbeurer Fußgängerzone
Kaufbeurer Fußgängerzone
Kaufbeurer Fußgängerzone


Zwischen dem Spatenstich am 1. März und der Eröffnung am 17. November 2017 wurden in weniger als einem Jahr rund 4.000 Quadratmeter in der Kaufbeurer Altstadt saniert und neu gestaltet: Schmiedgasse, Obstmarkt, Salzmarkt und angrenzende Gässchen.

Die Mitarbeiter des beauftragten Bauunternehmens Hubert Schmid leisteten rund bis Mitte November rund 26.000 Arbeitsstunden. 120.000 Steine oder 3.870 Quadratmeter Granitsteine aus dem Steinbruch Hötzendorf im bayerischen Wald wurden verlegt. 

Außer dem Kanal wurden im Untergrund des Sanierungsgebietes zahlreiche Versorgungsleitungen erneuert oder neu verlegt: Gas- und Stromleitungen, Verkabelung für Straßenbeleuchtung, sogenannte Speed Pipes für Glasfaserkabel, in Teilbereichen auch neue Wasserleitungen.

Um in der Fußgängerzone kostenloses WLAN anbieten zu können, fanden Glasfaserleitungen ihren Weg in den Untergrund.

Neuerungen bei der Ausstattung

  • Acht neue Sitzbänke sowie acht neue Müllbehälter. Der Obstmarkt wurde mit acht Platanen begrünt.
  • Die Kanaldeckel im Bereich der Fußgängerzone schmückt das Stadtwappen.
  • Ein Trinkbrunnen am Salzmarkt.
  • Die Straßenleuchten wurden passend zur neuen Anmutung modernisiert. Insgesamt werden 29 neue Straßenleuchten angebracht.
  • Das Motto der Neugestaltung: "So wenig Ausstattung wie möglich, so viel Zweck wie nötig." Das beauftragte Planungsbüro realgrün aus München ist mit dem Ziel angetreten, den Straßenraum in der Fußgängerzone aufzuräumen und gestalterisch zu beruhigen, damit die historische Kulisse wieder besser zur Geltung kommt.

Partner bei der Neugestaltung

  • Planungsbüro: realgrün Landschaftsarchitekten, München
  • Baufirma: Hubert Schmid GmbH, Marktoberdorf
  • Ingenieurbüro Mooser, Kaufbeuren
  • Grünbau Allgäu GmbH, Marktoberdorf

Projektmanagement

HEIDER Büro für Standort-, Markt- und Regionalanalyse
Bismarckstraße 5
86159 Augsburg

Tel.:
0821 527853 0821 527853
Fax: 0821 522987

Portal "Kaufbeuren baut"

Portal www.kaufbeuren-baut.de

Auf www.kaufbeuren-baut.de informiert die Stadt Kaufbeuren über die großen Bauprojekten im Stadtgebiet. Dazu zählte im Jahr 2017 die Sanierung der Fußgängerzone.