Kaufbeuren leuchtet

„Licht ist meine Musik“ – Videokünstlerin Vanessa Hafenbrädl widmet sich ganz dem Thema „100 Jahre Elektrizität in Kaufbeuren“. Sichtbar wird das Ganze als Fassadenmapping und Bodenprojektion am Salzmarkt. Vom 2.-9. November, jeweils ab 18 Uhr, werden beide Kunstwerke im Halbstundentakt präsentiert.

Die angrenzende Bar, Lounge und Galerie hat bereits um 17 Uhr für Gäste geöffnet. Hier erwartet das Publikum neben Musik und leckeren Getränken weitere Videokunst und ein unterhaltsames Programm. Während der Eventwoche gibt es dort verschiedene Highlights: von der Ginverkostung über Live-Musik, ein Publikumsgespräch mit den Künstlern und verschiedenen DJ´s.

Elektrische Energie ist unsichtbar. Erst ihre Umsetzung in Bewegung, Wärme, Licht oder chemische Prozesse lässt sie gewahr werden. Die faszinierendste, weil eindringlichste Form ist dabei die des Lichts. Gerade in der dunklen Zeit des Jahres sehnen wir uns nach Licht und Wärme – die Gestaltung dieser Sehnsucht ist wesentlicher Bestandteil dieses Projekts.

Vanessa Hafenbrädl ist freischaffende Videokünstlerin. Sämtliche Bilder ihrer Arbeiten entstehen „in camera“, sie verwendet keine reine Animation. Dadurch entsteht eine ganz eigene, organisch anmutende Ästhetik, die neue Sichtweisen und Perspektiven schafft. Ihre Arbeiten werden weltweit aufgeführt von Neuseeland bis Island, von Weimar bis Weilheim. 2016 wurde ihr Videomapping „Erlinde“ Siegerin beim Wettbewerb „Genius Loci“ in Weimar.

„Kaufbeuren leuchtet“ ist ein Projekt der Kulturförderung und entsteht in Kooperation mit Optik Kutter, Kulturreservat e.V. und querKUNST. Es wird präsentiert vom örtlichen Energieversorger VWEW-energie. Der Eintritt ist frei.

 

 


Kontakt

Stadt Kaufbeuren - Kulturförderung
Hauberrisserstraße 8
87600 Kaufbeuren

Tel.:
08341 437-597 08341 437-597
Fax: 08341 437-599